KAORU Sushi Restaurant

über uns

kaoru-ueber-uns

Mannheim konnte bis vor einigen Jahren seine weit gereisten und aufgeschlossenen Gourmets mit Spezialitäten aus fast aller Herren Länder verwöhnen: Ob China, Vietnam, Thailand, Indien, Mexiko, kaum etwas fehlte in Mannheim. Wenn diese Gourmets jedoch original Japanisch essen wollten, blieb ihnen nichts anderes übrig, als nach Frankfurt, Stuttgart oder Düsseldorf zu fahren.

Mittlerweile können sich aber alle Liebhaber der Japanischen Küche freuen: Am 27. Mai 1999 wurde das Japanische Sushi-Restaurant „KAORU“ im Herzen Mannheims eröffnet. Nach seinem Umzug im Dezember 2010 in neue, größere Räume hat das Restaurant es sich zur Aufgabe gemacht, sowohl eine traditionelle und innovative Sushi – Küche in gewohnter bester Qualität anzubieten, als auch eine authentische japanische Washoku – Küche mit der großen Vielfalt der gesunden japanischen Küche.

In dem zweistöckigen stilvollen Restaurant mit edlem japanischem Ambiente und Vollklimatisierung erwartet Sie ein riesiges, breitgefächertes Angebot an Sushi, das in Deutschland seinesgleichen sucht. Neben seinen bereits sprichwörtlichen Sushi bietet das Restaurant verschiedene warme Speisen, einige Mittagsmenüs sowie japanische und europäische Desserts an. Die Speisekarte wurde kürzlich noch um eine weitere Attraktion erweitert. An speziell gebauten Tischen werden jetzt Shabu-Shabu und Sukiyaki angeboten, beides eine Art japanisches Fondue, das die Gäste am Tisch selbst zubereiten und genießen.

Im KAORU wird neben der normalen Bedienung an Tischen auch eine neuartige und faszinierende Art der Erlebnisgastronomie vorgestellt. Das Herzstück des Restaurants ist ein Tresen mit einer Wasserstraße, auf der kleine Holzboote kreisen. In der Mitte des Tresens stehen die Sushi-Köche, die vor den Augen der Gäste die Boote immer wieder mit kleinen Tellern beladen, auf denen die verschiedensten frischen Sushi und sonstige Leckereien in großer Vielfalt zu finden sind.

Sowohl für den Fischliebhaber als auch für den reinen Vegetarier ist eine große Auswahl vorhanden, und auch die traditionelle Miso-Suppe sowie andere japanische Suppen dürfen nicht fehlen. Die Gäste sitzen um den Tresen und nehmen sich ihre speziellen Favoriten aus den Booten. Die Teller sind durch ein farbiges Logo gekennzeichnet und können so einer bestimmten Preiskategorie zugeordnet werden. Bei der Abrechnung werden dann einfach die Teller gezählt. Die Vorteile dieser Art der Präsentation liegen klar auf der Hand: Neben dem optischen Reiz kann sich jeder Gast seine Mahlzeit nach Geschmack, Appetit und Geldbeutel zusammenstellen.

Die umfangreiche Getränkekarte des KAORU umfasst sowohl japanische Getränke wie Sake, vier japanische Biere als auch deutsches Fassbier, verschiedene Teesorten, wie grüner Tee, Sobacha, Hojicha, Jasmintee, eine sehr große Auswahl an 14 offenen Weinen und internationalen Spitzenweinen, Spirituosen und alle üblichen Kalt- und Warmgetränke.